Wasser im Schiff, die Zweite

Das nächste (lange) Wochenende hielt dann mal gleich wieder eine Überraschung parat. Als ich in der Nacht durch klatschenden Regen wach wurde und aus dem Bett stieg … stand ich wieder im Nassen. Zu Glück war die Quelle schnell gefunden und der Wassereinbruch konnte mit Lappen und Schüssel schnell eingedämmt werden. Der „Schuldige“ war dann auch bald gefunden. einer der Püttinge war undicht.

Wir ließen uns davon aber nicht die gute Laune verderben und der strahlende Sonnenschein der nächsten Tage versöhnte uns (und trocknete alles wieder ganz schnell).

Mittlerweile ist auch diese Problem gelöst und wir sind zuversichtlich, dass unsere alte Dame jetzt fit ist für den Urlaub.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: